Ein Buch, das passt – wie der Hintern in den Bürostuhl!

Die Kürze der Zeit, in der sich unsere Umwelt verändert, ist nicht ausreichend für unseren Körper, um sich entsprechend anzupassen. Die Menschheit wird sich eher nicht langsamer entwickeln, sodass es umso wichtiger wird, sich in seinem Lebensstil daran anzupassen. Im Text wird man mit einer Fülle von Beispielen konfrontiert, wie funktionelle Faktoren dann zum Problem werden, wenn die genetische Grundausstattung dem noch nicht ‚gewachsen‘ war. 

Man lernt viel über Biomechanik und die Interaktion zwischen unserer Anatomie und der immer ‚bequemeren‘ Umwelt. Aber der Hauptaspekt ist die Sesshaftwerdung und ihre neuen Anforderungen an Metabolismus und Biomechanik. Zum Beispiel hatte der durchschnittliche Nomade viel dickere und solidere Knochen als die Ackerbauern, und diese wiederum waren um Etliches solider als die eines Leistungssportlers heute. Gerade auf dem Gebiet der funktionellen Manualmedizin – und besonders bei der Therapie Heranwachsender – ist es gut, sich Gedanken über die ‚artgerechte Menschenhaltung‘ zu machen.

  • „Your body expected to be tasked with different work, your teeth and jaws expected different food. Your feet expected to be used and your glutes were never meant to be downgraded to be a portable carry cushion.“ „This ist he road from climate change to primate change.“

Gerade auf dem Gebiet der funktionellen Manualmedizin – und besonders bei der Therapie Heranwachsender – ist es gut, sich Gedanken über die ‚artgerechte Menschenhaltung‘ zu machen.

Also durchaus ein Buch, das sich gut im Bücherschrank macht – nachdem man es hoffentlich gelesen hat!